Coverart for item
The Resource Das Thema als Brücke zum Leser : Themenforschung zwischen klassischer Kognitionswissenschaft und Postkognitivismus, Alfonsina Scarinzi, (electronic book)

Das Thema als Brücke zum Leser : Themenforschung zwischen klassischer Kognitionswissenschaft und Postkognitivismus, Alfonsina Scarinzi, (electronic book)

Label
Das Thema als Brücke zum Leser : Themenforschung zwischen klassischer Kognitionswissenschaft und Postkognitivismus
Title
Das Thema als Brücke zum Leser
Title remainder
Themenforschung zwischen klassischer Kognitionswissenschaft und Postkognitivismus
Statement of responsibility
Alfonsina Scarinzi
Creator
Author
Subject
Language
ger
Summary
Alfonsina Scarinzi untersucht die Funktion von Themen als Grundbausteine fiktionaler Literatur. Die Themenforschung sitzt wegen ihres außerliterarischen, überlieferungsfähigen und kulturübergreifenden Charakters an der Schnittstelle zwischen Geistes- und Kognitionswissenschaft. Die Autorin vertritt die These, dass ein Thema der Literatur als kognitiv-emotionales Gebilde bei der Textverarbeitung eine Brücke zwischen der fiktionalen Textwelt und der nicht-fiktionalen Welt des Lesers schlägt. Im Buch diskutiert sie, wie Manifestness, Interessenerregung, Verfremdung, Bedeutungsmaximierung und Prob
Cataloging source
YDXCP
http://library.link/vocab/creatorName
Scarinzi, Alfonsina
Dewey number
100
Index
no index present
LC call number
B53
LC item number
.S33 2016
Literary form
non fiction
Nature of contents
dictionaries
http://library.link/vocab/subjectName
Knowledge, Theory of
Label
Das Thema als Brücke zum Leser : Themenforschung zwischen klassischer Kognitionswissenschaft und Postkognitivismus, Alfonsina Scarinzi, (electronic book)
Instantiates
Publication
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Vorwort und Danksagung; Inhalt; 1 Einleitung; 1.1 Das Thema als Stiefkind der Literaturwissenschaft ; 1.2 Zum Stand der Forschung: Literatur- und Kognitionswissenschaften ; 1.2.1 'Ausleihe Mentalität' und 'Präzisierung-Mentalität'; 1.3 Zielsetzung: Wege und Umwege zu den Themen der Literatur ; 1.3.1 Zu meiner Hauptthese; 1.4 Zum Aufbau dieser Studie; 2 Zur außerliterarischen Natur des Themas; 2.1 Themen und Kognition; 2.1.1 Zum dualistischen emotivistischen Ansatz; 3 Das Thema als Wissensstruktur mit und ohne Repräsentation; 3.1 Wissensschemata und TOPs im Verstehensprozess
  • 3.2 Zu den thematischen Inferenzen3.3 Thematische Skalierbarkeit und Manifestness; 3.4 Überlegungen zu Kognition und Themen ohne Repräsentation; 3.5 Fazit ; 4 Themen, anthropologische Konstanten, Außergewöhnliches; 4.1 Themen, abstrakte Begriffe und Wissensdomänen; 4.1.1 Universalien, kulturelle Schemata und Themen; 4.1.2 Hauptthemen, Nebenthemen und situativer Bestimmungsfaktor; 4.2 Interessenerregung und Bedeutungsmaximierung; 4.3 Fazit; 5 Thematische Bedeutung, Emotionen, moralische Bewertung ; 5.1 Zum Begriff 'thematische Bedeutung fiktionaler Texte'
  • 5.2 Zur kognitiven Abschottung fiktionaler Informationen5.3 (Verkörperte) thematische Bedeutung und Emotionen; 5.3.1 Emotionen als mehrschichtiger Prozess; 5.4 Emotionen bei der thematischen Bewertung; 5.5 Emotionen und Enaktivismus; 5.6 Fazit; 6 Über die poetische Funktion der Sprache hinaus: Literarizität und Kognition ; 6.1 Texte, formale Eigenschaften und kognitive Prozesse ; 6.1.1 Zur Erweiterung des etablierten Literarizitätsbegriffes ; 6.2 Literarizität und Schematheorie: Cook, Semino und Shklovsky; 6.3 Zu einem dreistufigen Modell der Literarizität
  • 6.4 Literarizität und verkörperte Kognition6.4.1 Enaktive Themen: Was für ein Ansatz für Thematics?; 6.5 Fazit; 7 Ästhetisch, literarisch und andere rätselhafteBestimmungen; 7.1 Deweys ästhetische Erfahrung und Verkörperung ; 7.2 Expressive enactment und verkörperte ästhetische Erfahrung; 7.2.1 Einige antidualistische Überlegungen; 7.3 Fazit ; 8 Schlussbetrachtungen; Literaturverzeichnis; Stichwortverzeichnis
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource
Form of item
online
Isbn
9783658104832
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Other control number
10.1007/978-3-658-10483-2
Specific material designation
remote
System control number
ocn914571754
Label
Das Thema als Brücke zum Leser : Themenforschung zwischen klassischer Kognitionswissenschaft und Postkognitivismus, Alfonsina Scarinzi, (electronic book)
Publication
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Vorwort und Danksagung; Inhalt; 1 Einleitung; 1.1 Das Thema als Stiefkind der Literaturwissenschaft ; 1.2 Zum Stand der Forschung: Literatur- und Kognitionswissenschaften ; 1.2.1 'Ausleihe Mentalität' und 'Präzisierung-Mentalität'; 1.3 Zielsetzung: Wege und Umwege zu den Themen der Literatur ; 1.3.1 Zu meiner Hauptthese; 1.4 Zum Aufbau dieser Studie; 2 Zur außerliterarischen Natur des Themas; 2.1 Themen und Kognition; 2.1.1 Zum dualistischen emotivistischen Ansatz; 3 Das Thema als Wissensstruktur mit und ohne Repräsentation; 3.1 Wissensschemata und TOPs im Verstehensprozess
  • 3.2 Zu den thematischen Inferenzen3.3 Thematische Skalierbarkeit und Manifestness; 3.4 Überlegungen zu Kognition und Themen ohne Repräsentation; 3.5 Fazit ; 4 Themen, anthropologische Konstanten, Außergewöhnliches; 4.1 Themen, abstrakte Begriffe und Wissensdomänen; 4.1.1 Universalien, kulturelle Schemata und Themen; 4.1.2 Hauptthemen, Nebenthemen und situativer Bestimmungsfaktor; 4.2 Interessenerregung und Bedeutungsmaximierung; 4.3 Fazit; 5 Thematische Bedeutung, Emotionen, moralische Bewertung ; 5.1 Zum Begriff 'thematische Bedeutung fiktionaler Texte'
  • 5.2 Zur kognitiven Abschottung fiktionaler Informationen5.3 (Verkörperte) thematische Bedeutung und Emotionen; 5.3.1 Emotionen als mehrschichtiger Prozess; 5.4 Emotionen bei der thematischen Bewertung; 5.5 Emotionen und Enaktivismus; 5.6 Fazit; 6 Über die poetische Funktion der Sprache hinaus: Literarizität und Kognition ; 6.1 Texte, formale Eigenschaften und kognitive Prozesse ; 6.1.1 Zur Erweiterung des etablierten Literarizitätsbegriffes ; 6.2 Literarizität und Schematheorie: Cook, Semino und Shklovsky; 6.3 Zu einem dreistufigen Modell der Literarizität
  • 6.4 Literarizität und verkörperte Kognition6.4.1 Enaktive Themen: Was für ein Ansatz für Thematics?; 6.5 Fazit; 7 Ästhetisch, literarisch und andere rätselhafteBestimmungen; 7.1 Deweys ästhetische Erfahrung und Verkörperung ; 7.2 Expressive enactment und verkörperte ästhetische Erfahrung; 7.2.1 Einige antidualistische Überlegungen; 7.3 Fazit ; 8 Schlussbetrachtungen; Literaturverzeichnis; Stichwortverzeichnis
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource
Form of item
online
Isbn
9783658104832
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Other control number
10.1007/978-3-658-10483-2
Specific material designation
remote
System control number
ocn914571754

Library Locations

Processing Feedback ...