Coverart for item
The Resource Gib mir Geduld -- aber flott! : 222 Anregungen für mehr Gelassenheit und weniger Stress, Martin-Niels Däfler

Gib mir Geduld -- aber flott! : 222 Anregungen für mehr Gelassenheit und weniger Stress, Martin-Niels Däfler

Label
Gib mir Geduld -- aber flott! : 222 Anregungen für mehr Gelassenheit und weniger Stress
Title
Gib mir Geduld -- aber flott!
Title remainder
222 Anregungen für mehr Gelassenheit und weniger Stress
Statement of responsibility
Martin-Niels Däfler
Creator
Author
Subject
Language
ger
Member of
Cataloging source
N$T
http://library.link/vocab/creatorName
Däfler, Martin-Niels
Dewey number
155.9042
Index
no index present
LC call number
RA785
Literary form
non fiction
Nature of contents
  • dictionaries
  • bibliography
http://library.link/vocab/subjectName
Stress management
Label
Gib mir Geduld -- aber flott! : 222 Anregungen für mehr Gelassenheit und weniger Stress, Martin-Niels Däfler
Instantiates
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Intro; Vorwort: Anti-Stress-Wissen kompakt vermittelt; Inhaltsverzeichnis; Über den Autor; Einführung: Selbstverantwortung übernehmen; 1. Ermitteln Sie Ihre Stressauslöser; Achtsamkeit üben; 2. Leben Sie im Hier und Heute; 3. Spielen Sie nicht das „Wenn-ich-erst-mal-Spiel"; 4. Verfeinern Sie Ihre Wahrnehmung; 5. Vermeiden Sie Multitasking; 6. Bedenken Sie die Endlichkeit Ihres Lebens; 7. Durchbrechen Sie Routinen; 8. Machen Sie eine „Aufwach-Aufmerksamkeits-Übung"; 9. Machen Sie zwischendurch eine kurze „Achtsamkeits-Meditation"; 10. Lernen Sie zu meditieren
  • 11. Übertreiben Sie es nicht mit der PlanungÄngste bekämpfen; 12. Haben Sie einen „Plan B" parat; 13. Bereiten Sie sich gut vor; 14. Seien Sie ehrlich; 15. Erkennen Sie die positiven Seiten von Angst; Aufräumen; 16. Stellen Sie sich beim Entrümpeln nur zwei Fragen; 17. Wenden Sie die „Sackhüpfen-Methode" an; 18. Wenden Sie die „Vier-Felder-Methode" zum Aufräumen an; 19. Stellen Sie die „UVee-Fragen"; 20. Räumen Sie Schubladen, Schränke und Regale auf; 21. Schaffen Sie sich eine „Wohlfühl-Umgebung"; 22. Verwenden Sie für alle Ablagesysteme die identische Struktur
  • 23. Entfernen Sie alles vom Desktop, was Sie nicht regelmäßig brauchen24. Wählen Sie einen einfarbigen Desktop-Hintergrund; 25. Gruppieren Sie Dateien und Programme sinnvoll; Atmen; 26. Atmen Sie nach der „4-6-8-Methode"; Bewegung in den Alltag integrieren; 27. Gehen Sie bewusst Umwege; 28. Versuchen Sie, so viel wie möglich im Stehen zu machen; 29. Gehen Sie so oft wie möglich ins Freie; Beziehungen pflegen; 30. Nehmen Sie sich (mehr) Zeit für Ihre Freunde; 31. Halten Sie Kontakt; 32. Denken Sie an wichtige Tage Ihrer Freunde; 33. Unternehmen Sie etwas gemeinsam
  • 34. Probieren Sie Hobbys Ihrer Freunde aus35. Meiden Sie Miesepeter; Digital Detox machen; 36. Deaktivieren Sie die Benachrichtigungsfunktion; 37. Nutzen Sie (zeitweise) ein Billig-Handy; 38. Legen Sie bewusste „SAZ" ein; 39. Löschen Sie alle Apps, die Sie nicht brauchen; 40. Überprüfen Sie Ihren Smartphone-Konsum; 41. Stellen Sie im Privatleben klare Regeln auf; 42. Starten Sie den Morgen nicht mit einem Blick aufs Smartphone; 43. Üben Sie sich in kluger Ignoranz; Effizient arbeiten; 44. Führen Sie ein „Logbuch"; 45. Führen Sie immer einen Stift und Zettel mit sich
  • 46. Schreiben Sie sich Erinnerungszettel47. Führen Sie einen Kalender; 48. Führen Sie eine Kontaktdatenbank; 49. Beachten Sie die wichtigsten Schreibtisch-Gebote; 50. Stellen Sie Ihren (Schreibtisch-)Stuhl richtig ein; 51. Achten Sie auf einen „richtigen" Schreibtisch; 52. Stellen Sie den Monitor richtig ein; 53. Stellen Sie Lärmquellen ab; 54. Denken Sie erst nach, bevor Sie anfangen; 55. Fragen Sie bei Unklarheiten nach; 56. Richten Sie sich nach Ihrem Biorhythmus; 57. Gliedern Sie Ihre Arbeit in Blöcke; 58. Beachten Sie das „Streichholz-Prinzip"; 59. Befolgen Sie das „Sofort-Prinzip"
Edition
2. Auflage.
Extent
1 online resource.
Form of item
online
Isbn
9783658197308
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
System control number
  • on1030993335
  • (OCoLC)1030993335
Label
Gib mir Geduld -- aber flott! : 222 Anregungen für mehr Gelassenheit und weniger Stress, Martin-Niels Däfler
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Intro; Vorwort: Anti-Stress-Wissen kompakt vermittelt; Inhaltsverzeichnis; Über den Autor; Einführung: Selbstverantwortung übernehmen; 1. Ermitteln Sie Ihre Stressauslöser; Achtsamkeit üben; 2. Leben Sie im Hier und Heute; 3. Spielen Sie nicht das „Wenn-ich-erst-mal-Spiel"; 4. Verfeinern Sie Ihre Wahrnehmung; 5. Vermeiden Sie Multitasking; 6. Bedenken Sie die Endlichkeit Ihres Lebens; 7. Durchbrechen Sie Routinen; 8. Machen Sie eine „Aufwach-Aufmerksamkeits-Übung"; 9. Machen Sie zwischendurch eine kurze „Achtsamkeits-Meditation"; 10. Lernen Sie zu meditieren
  • 11. Übertreiben Sie es nicht mit der PlanungÄngste bekämpfen; 12. Haben Sie einen „Plan B" parat; 13. Bereiten Sie sich gut vor; 14. Seien Sie ehrlich; 15. Erkennen Sie die positiven Seiten von Angst; Aufräumen; 16. Stellen Sie sich beim Entrümpeln nur zwei Fragen; 17. Wenden Sie die „Sackhüpfen-Methode" an; 18. Wenden Sie die „Vier-Felder-Methode" zum Aufräumen an; 19. Stellen Sie die „UVee-Fragen"; 20. Räumen Sie Schubladen, Schränke und Regale auf; 21. Schaffen Sie sich eine „Wohlfühl-Umgebung"; 22. Verwenden Sie für alle Ablagesysteme die identische Struktur
  • 23. Entfernen Sie alles vom Desktop, was Sie nicht regelmäßig brauchen24. Wählen Sie einen einfarbigen Desktop-Hintergrund; 25. Gruppieren Sie Dateien und Programme sinnvoll; Atmen; 26. Atmen Sie nach der „4-6-8-Methode"; Bewegung in den Alltag integrieren; 27. Gehen Sie bewusst Umwege; 28. Versuchen Sie, so viel wie möglich im Stehen zu machen; 29. Gehen Sie so oft wie möglich ins Freie; Beziehungen pflegen; 30. Nehmen Sie sich (mehr) Zeit für Ihre Freunde; 31. Halten Sie Kontakt; 32. Denken Sie an wichtige Tage Ihrer Freunde; 33. Unternehmen Sie etwas gemeinsam
  • 34. Probieren Sie Hobbys Ihrer Freunde aus35. Meiden Sie Miesepeter; Digital Detox machen; 36. Deaktivieren Sie die Benachrichtigungsfunktion; 37. Nutzen Sie (zeitweise) ein Billig-Handy; 38. Legen Sie bewusste „SAZ" ein; 39. Löschen Sie alle Apps, die Sie nicht brauchen; 40. Überprüfen Sie Ihren Smartphone-Konsum; 41. Stellen Sie im Privatleben klare Regeln auf; 42. Starten Sie den Morgen nicht mit einem Blick aufs Smartphone; 43. Üben Sie sich in kluger Ignoranz; Effizient arbeiten; 44. Führen Sie ein „Logbuch"; 45. Führen Sie immer einen Stift und Zettel mit sich
  • 46. Schreiben Sie sich Erinnerungszettel47. Führen Sie einen Kalender; 48. Führen Sie eine Kontaktdatenbank; 49. Beachten Sie die wichtigsten Schreibtisch-Gebote; 50. Stellen Sie Ihren (Schreibtisch-)Stuhl richtig ein; 51. Achten Sie auf einen „richtigen" Schreibtisch; 52. Stellen Sie den Monitor richtig ein; 53. Stellen Sie Lärmquellen ab; 54. Denken Sie erst nach, bevor Sie anfangen; 55. Fragen Sie bei Unklarheiten nach; 56. Richten Sie sich nach Ihrem Biorhythmus; 57. Gliedern Sie Ihre Arbeit in Blöcke; 58. Beachten Sie das „Streichholz-Prinzip"; 59. Befolgen Sie das „Sofort-Prinzip"
Edition
2. Auflage.
Extent
1 online resource.
Form of item
online
Isbn
9783658197308
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
System control number
  • on1030993335
  • (OCoLC)1030993335

Library Locations

Processing Feedback ...