Coverart for item
The Resource Operation Fuß : Fragen an den Spezialisten

Operation Fuß : Fragen an den Spezialisten

Label
Operation Fuß : Fragen an den Spezialisten
Title
Operation Fuß
Title remainder
Fragen an den Spezialisten
Creator
Subject
Language
ger
Member of
Cataloging source
N$T
http://library.link/vocab/creatorName
Kipping, Robert
Dewey number
617.5/85059
Illustrations
illustrations
Index
no index present
LC call number
RD563
Literary form
non fiction
Nature of contents
dictionaries
Series statement
Infothek Springer Medizin
http://library.link/vocab/subjectName
  • Foot
  • Podiatry
Label
Operation Fuß : Fragen an den Spezialisten
Instantiates
Publication
Antecedent source
unknown
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Intro; Inhalt; Vorwort; 1 Wie funktioniert der menschliche Fuß?; 2 Welche Erkrankungen treten am Fuß auf?; 2.1 Im Säuglingsalter; Der angeborene Plattfuß; Der Hackenfuß; Der Sichelfuß; Der angeborene Klumpfuß; Seltene Krankheitsbilder: Polydaktylie, Syndaktylie, ­Oligodaktylie, ­Arthrogrypose, neurologische Erkrankungen; 2.2 Im Kindes- und Jugendalter; Typische Verletzungen; Der flexible Knick-Senkfuß; Der rigide Knick-Senkfuß; Hallux valgus beim Kind und Jugendlichen; Zehendeformitäten, z. B. Digitus quintus varus; Infantile Zerebralparese, Lähmungsbilder; Juvenile Polyarthritis
  • 2.3 Im Erwachsenen- und SeniorenalterTypische Verletzungen des Fußes, z. B. ­Sportverletzungen; Fußfehlformen des Längsgewölbes; Fußfehlformen des Quergewölbes und ­Gelenkverschleiß; Zehenfehlstellungen: ­Digitus quintus varus, Hammerzehen, Krallenzehen; Mittelfußarthrose; Sehnenerkrankungen: z. B. Achillodynie/Ruptur der Achilles­sehne, ­Insuffizienz/Ruptur der Tibialis-posterior-Sehne; Störungen des Knochenstoffwechsels (­Osteoporose), Osteochondrosis dissecans, Fersensporn; Der infektiöse Fuß; Der rheumatische Fuß; Das Morton-Neurom; Arthrose des unteren Sprunggelenks
  • Arthrose des oberen SprunggelenksNeurologische Erkrankungen und Stoffwechselstörungen: Friedreichsche Ataxie, Morbus Charcot, der diabetische Fuß, Polyneuropathien; 3 Wie sollte der Betroffene vorgehen?; 3.1 Erste Anlaufstelle Hausarzt; 3.2 Anlaufstelle Orthopäde; 3.3 Anlaufstelle Klinik; 3.4 Information über das Internet; 3.5 Information über Printmedien; 3.6 Empfehlung durch Freunde und Bekannte; 4 Welche konservativen (nicht operativen) ­Behandlungsmöglichkeiten gibt es?; 5 Wenn eine Operation ansteht, wie sucht man den geeigneten Operateur aus?; 6 Wie läuft eine Fußoperation ab?
  • 6.1 Beispiel Hallux-valgus-Operation7 Wie verläuft die Rückkehr in Alltag und Beruf?; 7.1 Nach Vorfußkorrekturoperationen, z. B. ­Hallux-valgus-OP mittels Scarf-Osteotomie; 7.2 Nach Hammerzehen-/Krallenzehenkorrektur; 7.3 Nach Mittel- und Rückfußkorrekturen; 7.4 Nach Sprunggelenksversteifung (Arthrodese); 7.5 Nach Implantation einer Sprunggelenks­endoprothese; 8 Welche Komplikationen sind möglich, und wie werden sie behandelt?; 8.1 Schmerzen nach der Operation; Korrekturverlust/Rezidiv/ausbleibende knöcherne Heilung; Infektionen/Wundheilungsstörungen
  • Materialversagen, Prothesenlockerung, Implantatallergie8.2 Vermutete Behandlungsfehler; 9 Kommen Kosten auf den Patienten zu?; 10 Welche sozialmedizinischen Vergünstigungen sind möglich?; 10.1 Gesetzliche Krankenversicherung; 10.2 Private Krankenversicherung; 10.3 (Teil-)Erwerbsunfähigkeitsrente; 10.4 Private Unfallversicherung; 10.5 Gesetzliche Unfallversicherung, ­Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE), Grad der Behinderung (GdB); 11 Ausblick; Fachbegriffe; Bildnachweis; Der Autor
Control code
SPR1030303487
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource
File format
unknown
Form of item
online
Isbn
9783899353105
Level of compression
unknown
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Other physical details
color illustrations.
Quality assurance targets
not applicable
Reformatting quality
unknown
Sound
unknown sound
Specific material designation
remote
System control number
  • on1030303487
  • (OCoLC)1030303487
Label
Operation Fuß : Fragen an den Spezialisten
Publication
Antecedent source
unknown
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Color
multicolored
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Intro; Inhalt; Vorwort; 1 Wie funktioniert der menschliche Fuß?; 2 Welche Erkrankungen treten am Fuß auf?; 2.1 Im Säuglingsalter; Der angeborene Plattfuß; Der Hackenfuß; Der Sichelfuß; Der angeborene Klumpfuß; Seltene Krankheitsbilder: Polydaktylie, Syndaktylie, ­Oligodaktylie, ­Arthrogrypose, neurologische Erkrankungen; 2.2 Im Kindes- und Jugendalter; Typische Verletzungen; Der flexible Knick-Senkfuß; Der rigide Knick-Senkfuß; Hallux valgus beim Kind und Jugendlichen; Zehendeformitäten, z. B. Digitus quintus varus; Infantile Zerebralparese, Lähmungsbilder; Juvenile Polyarthritis
  • 2.3 Im Erwachsenen- und SeniorenalterTypische Verletzungen des Fußes, z. B. ­Sportverletzungen; Fußfehlformen des Längsgewölbes; Fußfehlformen des Quergewölbes und ­Gelenkverschleiß; Zehenfehlstellungen: ­Digitus quintus varus, Hammerzehen, Krallenzehen; Mittelfußarthrose; Sehnenerkrankungen: z. B. Achillodynie/Ruptur der Achilles­sehne, ­Insuffizienz/Ruptur der Tibialis-posterior-Sehne; Störungen des Knochenstoffwechsels (­Osteoporose), Osteochondrosis dissecans, Fersensporn; Der infektiöse Fuß; Der rheumatische Fuß; Das Morton-Neurom; Arthrose des unteren Sprunggelenks
  • Arthrose des oberen SprunggelenksNeurologische Erkrankungen und Stoffwechselstörungen: Friedreichsche Ataxie, Morbus Charcot, der diabetische Fuß, Polyneuropathien; 3 Wie sollte der Betroffene vorgehen?; 3.1 Erste Anlaufstelle Hausarzt; 3.2 Anlaufstelle Orthopäde; 3.3 Anlaufstelle Klinik; 3.4 Information über das Internet; 3.5 Information über Printmedien; 3.6 Empfehlung durch Freunde und Bekannte; 4 Welche konservativen (nicht operativen) ­Behandlungsmöglichkeiten gibt es?; 5 Wenn eine Operation ansteht, wie sucht man den geeigneten Operateur aus?; 6 Wie läuft eine Fußoperation ab?
  • 6.1 Beispiel Hallux-valgus-Operation7 Wie verläuft die Rückkehr in Alltag und Beruf?; 7.1 Nach Vorfußkorrekturoperationen, z. B. ­Hallux-valgus-OP mittels Scarf-Osteotomie; 7.2 Nach Hammerzehen-/Krallenzehenkorrektur; 7.3 Nach Mittel- und Rückfußkorrekturen; 7.4 Nach Sprunggelenksversteifung (Arthrodese); 7.5 Nach Implantation einer Sprunggelenks­endoprothese; 8 Welche Komplikationen sind möglich, und wie werden sie behandelt?; 8.1 Schmerzen nach der Operation; Korrekturverlust/Rezidiv/ausbleibende knöcherne Heilung; Infektionen/Wundheilungsstörungen
  • Materialversagen, Prothesenlockerung, Implantatallergie8.2 Vermutete Behandlungsfehler; 9 Kommen Kosten auf den Patienten zu?; 10 Welche sozialmedizinischen Vergünstigungen sind möglich?; 10.1 Gesetzliche Krankenversicherung; 10.2 Private Krankenversicherung; 10.3 (Teil-)Erwerbsunfähigkeitsrente; 10.4 Private Unfallversicherung; 10.5 Gesetzliche Unfallversicherung, ­Minderung der Erwerbsfähigkeit (MdE), Grad der Behinderung (GdB); 11 Ausblick; Fachbegriffe; Bildnachweis; Der Autor
Control code
SPR1030303487
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource
File format
unknown
Form of item
online
Isbn
9783899353105
Level of compression
unknown
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
Other physical details
color illustrations.
Quality assurance targets
not applicable
Reformatting quality
unknown
Sound
unknown sound
Specific material designation
remote
System control number
  • on1030303487
  • (OCoLC)1030303487

Library Locations

Processing Feedback ...