Coverart for item
The Resource Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung

Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung

Label
Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung
Title
Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung
Creator
Contributor
Subject
Language
ger
Member of
Cataloging source
EBLCP
http://library.link/vocab/creatorName
Dahmen, Jennifer
Dewey number
300
Index
no index present
LC call number
Q130
Literary form
non fiction
Nature of contents
dictionaries
http://library.link/vocab/relatedWorkOrContributorName
Thaler, Anita
http://library.link/vocab/subjectName
  • Women in science
  • Women in science
  • Women in technology
  • Women in technology
  • Educational equalization
  • Educational equalization
  • Sex discrimination in employment
  • Sex discrimination in employment
  • Sex role
  • Sex role
  • Scientists
  • Women scientists
  • Women
  • Science
Label
Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung
Instantiates
Publication
Note
Teil II: Vorherrschende fächer- und organisationsspezifische Praktiken und gleichstellungsbezogene Praxisbeispiele in Wissenschaft und Forschung
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung; Inhalt; Vorwort; „Damit kannst du keinen Blumentopf gewinnen!" -Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung; Teil I: Rahmenbedingungen und Richtlinien sowie Steuerungsmechanismen in Wissenschaft und Forschung in Österreich und Deutschland; Gleichstellungsziele im deutschen Wissenschaftssystem zwischen Frauenförderung, Gender Mainstreaming, Anti-Diskriminierung, Diversität und Intersektionalität; 1. Inhalte von Gleichstellungsansätzen; 1.1. Frauenförderung; 1.2. Gender Mainstreaming
  • 1.3. Anti-Diskriminierung1.4. Diversitätsförderung; 1.5. Intersektionalität; 1.6. Gleichstellungziele in der deutschen Wissenschaftspolitik -- Ausgewählte Beispiele; 2. Schlussbemerkungen; Das Gleichstellungsparadox im Bereich Wissenschaft und Forschung in Österreich; 1. Zentrale Instrumente von Gleichstellungspolitik; 1.1. Universitäten; 1.2. Außeruniversitäre Forschungsinstitutionen; 1.3. Individualförderungen und spezifische Maßnahmen des BMWFW; 2. Entwicklungen der letzten Jahre ... ; 2.1. ... an Universitäten; 2.2. ... im außeruniversitären Bereich; 3. Diskussion
  • 3.1. Erfolgreich etablierter Policy Mix mit eingeschränkter Wirkmächtigkeit3.2. Reflexivität als Voraussetzung für Kulturwandel; 4. Ausblick: Neue Herausforderungen für Gleichstellungspolitik; Die beteiligten AkteurInnen bestimmen den Kurs! Voraussetzungen und Handlungsspielräume für die Verankerung von Gleichstellungsaufgaben in der Governance von Hochschulen; 1. Gleichstellung in der Neuen Steuerung und Governance; 1.1. Wie werden Gleichstellungsaufgaben im Hochschulmanagement verankert?; 1.1.1. Das aktive Engagement der Hochschulleitung
  • 1.1.2. Sicherstellen von unabhängiger Genderexpertise1.1.3. Aktive Beteiligung des akademischen und administrativen Hochschulmanagements; 1.2. Gleichstellungs-Governance -- der Kreis der GleichstellungsakteurInnen erweitert sich; 1.2.1. Tandembeziehung zwischen Hochschulleitung und Gleichstellungsbeauftragter; 1.2.2. Dreiecksbeziehung zwischen Hochschulleitung, Gleichstellungsbeauftragter und einer Organisationseinheit für Gleichstellung; 1.2.3. Hochschulleitung, FakultätsvertreterInnen und die Gleichstellungsbeauftragte bilden eine Steuerungsgruppe; 2. Fazit
  • Präsenz, Disruption, Transformation: Feministinnen als Insider und Outsider im vergeschlechtlichten System der Wissenschaft1. Die Wissenschaft als vergeschlechtlichte Organisationen; 2. Outsiders Within -- Grenzen aufbrechen; 2.1. Methoden; 2.2. Clara -- Unterstützend, Outsider Within; 2.3. Susan -- Feministin, Outsiderin; 2.4. Elizabeth, Feministin, Outsider Within; 3. Insider und Outsider; 3.1. Institutionalisierung von Frauen- und Geschlechterforschung; 3.2. Aufstiegsmöglichkeiten; 4. Fazit: Widerstand und Replikation
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (252 pages)
Form of item
online
Isbn
9783847410317
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
22573/ctvbjkzxc
Specific material designation
remote
System control number
  • ocn987668635
  • (OCoLC)987668635
Label
Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung
Publication
Note
Teil II: Vorherrschende fächer- und organisationsspezifische Praktiken und gleichstellungsbezogene Praxisbeispiele in Wissenschaft und Forschung
Carrier category
online resource
Carrier category code
  • cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
  • txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Cover; Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung; Inhalt; Vorwort; „Damit kannst du keinen Blumentopf gewinnen!" -Soziale Geschlechtergerechtigkeit in Wissenschaft und Forschung; Teil I: Rahmenbedingungen und Richtlinien sowie Steuerungsmechanismen in Wissenschaft und Forschung in Österreich und Deutschland; Gleichstellungsziele im deutschen Wissenschaftssystem zwischen Frauenförderung, Gender Mainstreaming, Anti-Diskriminierung, Diversität und Intersektionalität; 1. Inhalte von Gleichstellungsansätzen; 1.1. Frauenförderung; 1.2. Gender Mainstreaming
  • 1.3. Anti-Diskriminierung1.4. Diversitätsförderung; 1.5. Intersektionalität; 1.6. Gleichstellungziele in der deutschen Wissenschaftspolitik -- Ausgewählte Beispiele; 2. Schlussbemerkungen; Das Gleichstellungsparadox im Bereich Wissenschaft und Forschung in Österreich; 1. Zentrale Instrumente von Gleichstellungspolitik; 1.1. Universitäten; 1.2. Außeruniversitäre Forschungsinstitutionen; 1.3. Individualförderungen und spezifische Maßnahmen des BMWFW; 2. Entwicklungen der letzten Jahre ... ; 2.1. ... an Universitäten; 2.2. ... im außeruniversitären Bereich; 3. Diskussion
  • 3.1. Erfolgreich etablierter Policy Mix mit eingeschränkter Wirkmächtigkeit3.2. Reflexivität als Voraussetzung für Kulturwandel; 4. Ausblick: Neue Herausforderungen für Gleichstellungspolitik; Die beteiligten AkteurInnen bestimmen den Kurs! Voraussetzungen und Handlungsspielräume für die Verankerung von Gleichstellungsaufgaben in der Governance von Hochschulen; 1. Gleichstellung in der Neuen Steuerung und Governance; 1.1. Wie werden Gleichstellungsaufgaben im Hochschulmanagement verankert?; 1.1.1. Das aktive Engagement der Hochschulleitung
  • 1.1.2. Sicherstellen von unabhängiger Genderexpertise1.1.3. Aktive Beteiligung des akademischen und administrativen Hochschulmanagements; 1.2. Gleichstellungs-Governance -- der Kreis der GleichstellungsakteurInnen erweitert sich; 1.2.1. Tandembeziehung zwischen Hochschulleitung und Gleichstellungsbeauftragter; 1.2.2. Dreiecksbeziehung zwischen Hochschulleitung, Gleichstellungsbeauftragter und einer Organisationseinheit für Gleichstellung; 1.2.3. Hochschulleitung, FakultätsvertreterInnen und die Gleichstellungsbeauftragte bilden eine Steuerungsgruppe; 2. Fazit
  • Präsenz, Disruption, Transformation: Feministinnen als Insider und Outsider im vergeschlechtlichten System der Wissenschaft1. Die Wissenschaft als vergeschlechtlichte Organisationen; 2. Outsiders Within -- Grenzen aufbrechen; 2.1. Methoden; 2.2. Clara -- Unterstützend, Outsider Within; 2.3. Susan -- Feministin, Outsiderin; 2.4. Elizabeth, Feministin, Outsider Within; 3. Insider und Outsider; 3.1. Institutionalisierung von Frauen- und Geschlechterforschung; 3.2. Aufstiegsmöglichkeiten; 4. Fazit: Widerstand und Replikation
Dimensions
unknown
Extent
1 online resource (252 pages)
Form of item
online
Isbn
9783847410317
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
  • c
http://library.link/vocab/ext/overdrive/overdriveId
22573/ctvbjkzxc
Specific material designation
remote
System control number
  • ocn987668635
  • (OCoLC)987668635

Library Locations

Processing Feedback ...